Die wahren Abenteuer sind …

verpackt in astl-kurz-geschichten

Die Astl blogged jetzt auch …
Nach unendlich vielen Jahren der lustigen, informativen, zugegeben manchmal langweiligen,
dann wieder bunten und wilden Newsletter von astlPR bricht nun die Zeit der
astl-kurz-Geschichten an.

Ein inniger Freund wünschte mir Anfang der 90er Jahre eine ruhmreiche Zukunft als
akademisch geprüfte PR-Beraterin – was ich ganz gut hingekriegt habe.
Es folgte seine Bitte, mir ein hoffentlich un-PR-mässiges Verhalten –
ohne ständig gebleckte Zähne und dauerlächelnde Fratze – zu bewahren.
Geschafft!
Liegt sicher auch daran, dass ich mich immer noch oft darüber aufrege,
dass sich viel zu wenige aufregen ….

Nach zwei Jahrzehnten in der PR-und-mehr-Branche war es höchste Zeit,
Gelerntes und Erfahrenes zu verstehen … (ok, zu versuchen)
Neues mit eigener Meinung zu versehen und vieles – sei es gut oder weniger prächtig –
einfach nicht unkommentiert stehen zu lassen.

Und abgesehen davon macht es mir ganz einfach großen Spass, Dinge mit Freunden,
Bekannten, Interessierten zu teilen.
Das war sogleich die Bitte, Geschichten gern zu kommentieren oder mir Mails zu senden.

Was werdet ihr in den astl-kurz-Geschichten lesen:
Launiges, Lustiges und Anderes aus

  • MEINER LEBENSSTADT BADEN
  • Dinge aus dem Mutter-Vater-Kind-Alltag
  • Ärgernisse & Hindernisse aus Politik, Kultur und Fehlgriffe auf modischen Einkaufsausflügen
  • Rezepte & Geschichten von gutem Essen und Trinken, um manch schlechten Service zu übersehen
  • musikalische Highlights die mich H.A.P.P.Y. machen
  • und was mir sonst noch auf dem Weg zum Gemüsefeld noch einfällt …

Was habt Ihr bitte zu tun dabei ?

Ganz einfach: schmunzeln, wieder kommen zum Lesen – sobald es technisch auch hinhaut euch in die Mailingliste einzutragen – weil dann kriegt ihr meine Astl-Kurz-Geschichten auch wirklich
zum Lesen und wenn ihr Lust habt sagt mir Eure Meinung. DANKE !